Fair Shirt Produktion

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass ein fair produziertes T-Shirt, welches nicht unter unvorstellbar schlechten Arbeitsbedingungen hergestellt wurde, heute ein wahrlich rares Gut ist. Meist geschieht die Herstellung in Ländern wie Indien, Indonesien, Thailand, und anderen asiatischen Staaten. Der Grund dafür sind die sehr niedrigen Produktionskosten. Menschen, insbesondere Kinder werden zum Arbeiten gezwungen und erhalten dafür keineswegs den verdienten Lohn. Grosse Konzerne profitieren vom Leid der armen Menschen in Ländern mit deutlich ärmeren Verhältnissen als in Europa. Um dieser unmoralischen Produktion Kleidung entgegenzuwirken haben sich mehrere Organisationen gebildet und zusammengetan. Ihr Ziel ist es die Arbeitsbedingungen und die Lebensbedingungen der betroffenen Menschen zu verbessern. An erster Stelle steht die Verhinderung von Kinderarbeit. Es sollten nur Menschen arbeiten, die ihre Schule bereits absolviert haben und mindestens 15 Jahre alt sind. Das heißt allerdings nicht, dass nun jedes Kind nach der Schule arbeiten muss. Jeder sollte die Freiheit haben selbst zu entscheiden ob er arbeiten will oder nicht. Leider ist Zwangsarbeit in Entwicklungsländern gang und gäbe.

Nicht nur bei Bananen ein Thema: Auch für T-Shirts empfehlen sich Fairtrade Labels

Nicht nur bei Bananen ein Thema: Auch für T-Shirts empfehlen sich Fairtrade Labels

Ein weiterer Punkt sind die Arbeitszeiten. Ein Mensch braucht mindestens genau so viel Erholungszeit wie Arbeitszeit. Es sollten maximal 48 Stunden in der Woche gearbeitet werden und einen Tag sollten die Arbeiter mindestens als Erholungstag erhalten. Enorm wichtig ist die Arbeitsumgebung. Oftmals werden zur Herstellung von Kleidern viele unterschiedliche Chemikalien verwendet. Vor diesen Produkten müssen die Arbeiter geschützt werden und sollten beispielsweise entsprechende Schutzkleidung erhalten. Letztendlich geht es darum, dass Menschen unter moralisch akzeptablen Bedingungen arbeiten, und dafür ausreichend belohnt werden.
Daher wurde ein Fairtrade-Siegel erschaffen und befindet sich auf allen Produkten die aus Entwicklungsländern kommen und unter guten Arbeitsbedingungen produziert wurden. Um Fairtrade zu ermöglichen wurden Mindestpreise für Rohstoffe gesetzt, somit können sich Kleinbauern ein annehmbares Einkommen sichern und für eine Vergrößerung ihrer Farmen sparen und ihren Lebensstandard erhöhen. Der Einfluss der Fairtrade-Organisationen wirkt sich auf das gesamte Land aus. Studien haben bewiesen, dass sich die Investitionen auch auf die Infrastruktur und auf das Bildungs- und Gesundheitswesen ausweiten. Letztendlich werden für die Zukunft von Entwicklungsländern deutlich bessere Arbeitsbedingungen, Lebensbedingungen erschaffen und sorgt für eine höhere Lebensqualität. Die Faire T-Shirt Produktion bezieht sich also auf Unternehmen die ihre T-Shirts nur unter diesen Umständen herstellen und verkaufen.

T-Shirts aus Bioproduktion

Der Hintergrund der Bio T-Shirt Produktion ist der Erhalt von Feldern die zum Anbau von Baumwolle genutzt werden um damit T-Shirt oder auch andere Klamotten herzustellen. Baumwolle wird hauptsächlich in der Türkei, in Indien, in Pakistan und in den USA hergestellt. Baumwolle wächst nur sehr langsam. Allerdings wird für Kleidung unendlich viel Baumwolle benötigt, wenn man mal bedenkt das es über 7 Milliarden Menschen auf der Erde gibt die nicht nackt rumlaufen wollen. Um das Wachstum von Baumwolle zu beschleunigen werden Pestizide verwendet, welche sich leider negativ auf den Boden auswirken. Die Fruchtbarkeit sinkt, und schon bald ist auf dem Feld nicht mehr Anbaufähig.Ebenso werden Luft und Wasser durch die verwendeten Chemikalien verschmutzt. Zahlen sagen mehr als Worte, deshalb sollten Sie wissen, dass 2,5% der Felder unserer Welt mit Baumwolle angebaut werden, wozu wir allerdings 16% aller weltweit genutzten Pestizide verwenden.

Entscheidend für Natur und Mensch: Baumwolle aus Bioproduktion

Entscheidend für Natur und Mensch: Baumwolle aus Bioproduktion

Die Bauern, beziehungsweise die Unternehmen die die Bauern beauftragen sorgen sich jedoch nur wenig um die Nachhaltigkeit der Felder und bedenken nur das profitabelste Geschäft machen zu können. Letztendlich können sogar Hautirritationen beim Endverbraucher vorkommen. Es hat also auch gesundheitliche Schäden für die Nutzer. Bei der Bio-Baumwolle handelt es sich nun um die Herstellung von Baumwolle ohne Chemikalien. Somit bleibt unsere Luft und unser Grundwasser sauber. Die Felder sind weiterhin Anbaufähig und die Menschen bleiben gesund. Es gibt Siegel von verschiedenen Organisationen. Anhand dieser Siegel kann man deutlich erkennen, ob es sich bei dem gekauften Produkt um Bio-Baumwolle handelt oder nicht.

Mehr als gute Luft auf der Karibikinsel Bonaire

Ganz am Anfang unserer Karibikreise auf Bonaire haben wir Carole, welche als Fotografin Zürich weit bekannt ist, getroffen. Sie stellt uns freundlicherweise die in diesem Blog enthaltenen Fotos zur Verfügung. Vielen Dank! Bonaire ist eine Insel der kleinen Antillen in der Karibik, die eine Gemeinde der Niederlande darstellt. Insgesamt liegt die Größe bei 288 Quadratkilometern, welche von etwa 18000 Einwohnern bewohnt wird. Geprägt ist die Insel durch eine meist schroffe Küste, feinen Sandstrand findet man selten, viele Kakteen, viele Steine und wilde Esel. Eine besondere Attraktion dieser Insel sind die flächenmäßig großen und besonders bunten Riffe. Zu erreichen ist die Insel über den Flughafen in der Inselhauptstadt.

Strände aus denen Ferienträume gemacht sind

Strände aus denen Ferienträume gemacht sind

Tauchen und andere Attraktionen

Besonders interessant ist die Insel für Taucher. Um die einzigartige Unterwasserwelt vor der Insel zu schützen gründete man im Jahr 1971 den Bonaire Marine Park. 1997 wurde dann dieser Park zum Naturschutzgebiet erklärt und damit galten strenge Regeln zum Schutz der Natur. Um die tollen Riffe schnell zu erreichen, werden an vielen Plätzen der Insel geführte Tauch- und Schnorcheltouren angeboten. Diese werden mit gelben Steinen direkt am Straßenrand markiert. Besondere Tauchplätze, Angel City im Süden der Insel, das bekannte Wrack des lange gesunkenen Schiffes Hilma Hooker und der Platz mit dem Namen 1000 Steps im Norden. Allein an der Westküste findet man 80 Plätze für den grandiosen Tauchgang. An den einzigartigen Riffen findet man neben großen bunten Kleinfischschwärmen auch elegant vorbei gleitende Rochen. Auch die etwas weniger vorkommenden, aber für die Karibik so typischen Sandstrände mit Palmen, findet man hier. Diese laden ein um einfach mal am Strand zu relaxen, im türkisblauen Wasser zu baden oder die Wellen mit seinem Surfbrett zu reiten. Auch sehenswert ist die einzigartige Natur der Insel. So findet man neben frei lebenden Eseln auch Leguane und kleinere Echsen, sowie über 130 Vogelarten. Gesäumt wird die Insel von Akazie und Kakteenwälder.
Besonders ist auch die größte Kolonie an Flamingos in der Karibik. Die Kolonie zählt um die 100000 Tiere.

Schlafen und Verpflegung

Dem Urlauber werden auf der Insel verschiedenste Hotels angeboten. Diese bieten je nach Standart eine sehr gute Ausstattung. Auch kulinarisch wird einem einiges geboten. Typische Karibikgerichte warten auf ihre Fans und versprechen wahre Gaumenfreuden. Manche Hotels bieten auch All Inclusive Urlaub an. Dort werden ihnen alle Speisen und alkoholfreien Getränke gestellt. In den vielen Bars findet man leckere Drinks. Ein wichtiger Bestandteil ist hierbei der typische Karibikrum. Auch Shopping ist möglich. In der Hauptstadt Kralendijk, welche einer holländischen Handelsstadt erinnert findet man so manche Shops. Von der Insel ist es auch nicht weit zu anderen Karibikinseln. Trips zu den bekannten Nachbarinseln Aruba oder Curaçao sind problemlos möglich.Zusammengefasst bietet Bonaire ein tolles Urlaubsziel mit besonderen Specials.

Curacao – Atemberaubende Karibikinsel

Einen Urlaub auf Curacao wird dank Temperaturen zwischen 29 und 32 Grad Celsius und Wassertemperaturen, welche zwischen 25 und 28 Grad liegen unvergesslich. Die Buchten sind atemberaubend schön, und die sensationellen Tauchreviere, begeistern Urlauber wie auch die unvergleichliche Gastfreundschaft.

Traumhafte Ferieninsel Curacao

Traumhafte Ferieninsel Curacao

Curacao – die Insel der Vielfalt

Die größte Insel der Niederländischen Antillen Curacao hat eine Fläche von 440 Quadratkilometern und bietet sehr viel eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist die Destille des berühmten Curacao-Orangenlikör. Sehr sehenswert sind die Hato Grotten mit jahrtausendealten Stalaktiten und Stalagmiten. Eine Wanderung im Christoffel national Park, wird dank exotischer Tierwelt zum Erlebnis. Der Unterwassergarten Mushroom Forest beeindruckt die Taucher mit Korallen in Pilzform. Um günstig shoppen zu gehen bietet die attraktive koloniale Hafenstadt Willemstad, viele Möglichkeiten zum Einkaufen. Die Hauptstadt ist dank ihrer 750 bonbonfarbenen Kolonialhäusern ein UNESCO Weltkulturerbe.

Curacao – Eine Insel der Vielfalt

Auf jeden Fall sollten Sie auf Ihrer Curacao Reise die attraktive Hauptstadt Willemstad begutachten, die zum Weltkulturerbe zählt. Den architektonisch interessanten Mix aus bunten, holländischen Gebäuden und eleganten Landhäusern, das Curacao-Museum und die Ponton-Brücken am Hafen werden auch Sie beeindrucken. Danach geht’s dann zum Hafen, um zu essen oder zu feiern, oder einfach zurück an den Strand.

Die besten Strände auf Curacao

Die zahlreichen paradiesischen Strände auf Curacao, wie zum Beispiel Cas Abou locken mit kristallklarem Wasser und Schatten spenden Palmen.Diese Bucht Porto Mari verzaubert mit puderweißem Sand und türkisfarbenen Meer.Kokom Beach ist eine natürliche Bucht und Kenepa zählt zu den absoluten Traumstränden auf der Insel.

Die besten Unterkünfte auf Curacao

Die Trauminsel Curacao verfügt über viele Hotels im Spitzenbereich, welche meistens einen eigenen Privatstrand besitzen. Sehr beliebt ist das luxuriöse Santa Barbara Beach und Golf Resort mit einer herrlichen Aussicht über die Insel. Das Lions Dive and Beach Resort ist paradiesisch gelegen, acht Kilometer östlich von Willemstad entfernt, direkt am weißen Sandstrand, in der Nähe der Sehenswürdigkeiten Sea Aquarium und dem nationalen Unterwasserpark. Das elegante Papagayo Beach Resort in hoher Lage überzeugt mit seinen neu gestalteten freistehenden Villen. In allen Hotels auf Curaçao erhält der Gast einen grenzenlosen Service, sowie erstklassige Annehmlichkeiten.

Die Landessprache auf der Insel Curacao ist Papiamentu. Zudem wird häufig niederländisch und spanisch gesprochen. IN den Hotels kann man sich auch in englischer Sprache verständigen. Stillen Sie die Sehnsucht nach der Ferne und machen Sie eine Reise nach Curacao, die unvergesslich bleiben wird.

Samnaun, zollfrei über die Pisten rasen

Der Winter steht vor der Tür und es wird langsam Zeit, sich über Möglichkeiten für einen tollen Skiurlaub zu informieren. Zeit also, sich zum Beispiel Raclette Käse online zu bestellen und sich im Internet die Traum-Skiorte der Schweiz und Österreichs näher anzusehen. Da wäre zum Beispiel Samnaun, das Schweizer Zollfrei- und Schneeparadies. Es liegt im Unter-Engadin im Norden des Schweizer Kantons Graubünden, umgeben von traumhaften Dreitausendern. Samnaun liegt nahe der österreichischen Grenze und ist das einzige Schweizer Zollausschlussgebiet. Deshalb sind besonders Benzin, Zigaretten, Spirituosen und Parfüm aber auch andere Produkte hier sehr günstig zu bekommen. Aber natürlich hat die Ferienregion Samnaun noch sehr viel mehr zu bieten.

Traumskigebiet von Samnuan

Traumhafte Aussichten: Skigebiet von Samnaun

Sie ist Teil der größten Ski-Arena der Ostalpen, der Silvretta-Arena, die aus einem österreichischen und einem schweizerischen Teil besteht und über fast 240 Kilometern bestens präparierte Skipisten aller Schwierigkeitsgrade verfügt. Sie reichen bis 2’800 Meter Seehöhe hinauf und sind mit über 40 Skiliften erreichbar. Etwa 50 Kilometer der Pisten sind schwere Pisten, ebenfalls 50 Kilometer mittlere und 40 Kilometer leichte. Das gesamte Skigebiet ist entweder von österreichischer Seite von Ischgl aus oder von schweizerischer Seite von Samnaun aus mit Bergbahnen zu erreichen. Die Doppelstock-Pendel-Seilbahn von Samnaun aus ist eine Weltsensation, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Außerdem gibt es auf der schweizerischen Seite das Boarders Paradise, einen der größten Snowboardparks Europas. Er hat 1100 Meter Pistenlänge und tolle Hindernisse, die eine echte Herausforderung darstellen. Aber natürlich kann man sich in Samnaun nicht nur auf den Pisten tummeln. Es gibt Tiefschneereviere, Langlaufloipen, Rodelbahnen und Schneeschuh-Trails aber auch mehr als 30 Kilometer Winter-Wanderwege. Die Region Samnaum mit den Orten Samnaun, Ravaisch, Plan, Laret und Compatsch hat jede Menge Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel und sehr viele gute Restaurants und urige Hütten für das leibliche Wohl zu bieten. Ein Highlight von Samnaum ist auch das höchstgelegene Badeparadies der Alpen, das Alpenquell-Erlebnisbad. Es liegt auf 1’700 Metern Höhe und hat neben mehreren Mehrzweckbecken und einem Erlebnisbecken mit Wasserfall auch eine große Saunalandschaft zu bieten. Alles natürlich kombiniert mit der beeindruckenden Bergkulisse. Hier findet Ihr weitere Infos zur Tourismus Region Samnaun und den umliegenden Dörfern.

 

Ischgl, Party- und Schneesportparadies

Die Gemeinde Ischgl liegt im österreischischen Südtirol zwischen den Bergmassiven der Silvretta-Gruppe und der Verwallgruppe. Die Region Ischgl und ganz besonders die Silvretta-Arena, das gemeinsame österreichisch-schweizerische Skigebiet gehört zu den Top 10 der beliebtesten Wintersportorte der Alpen. In den vergangenen Jahrzehnten wurde aus dem beschaulichen Alpendorf Ischgl ein riesiger Touristenort. Hier herrscht aufgrund der exponierten Lage des Ortes und der besonders langen Skisaison Massen-und Event-Tourismus und auch das Apres-Ski kommt nicht zu kurz. Sicher gibt es Ski-Fans die Ischgl den “winterlichen Ballermann” nennen und wahrscheinlich haben sie auch etwas recht. In Ischgl steppt von November bis Anfang Mai der Bär. Neben unendlich vielen Hotels und Gästezimmern gibt es auch ein riesiges Angebot an Restaurants, Bars, Nachtclubs und Hütten.

Ischgl - Partytourismus und Schneesport der Superlative

Ischgl – Partytourismus und Schneesport der Superlative

Zahlreiche Events locken die Touristen an, Viele Stars und Sternchen treten in Ischgl auf, zum Beginn und zum Ende der Saison und zur Osterzeit gibt es große internationale Popkonzerte, die “Top of the Mountain Concerts“. Das Nachtleben mit viel Alkohol und Go-Go-Girls geht in manchen Locations schon Nachmittags los und dauert bis zum Morgen. Zahllose Luxus-Shops aber auch Kramläden laden zum Shopping ein. Und wer in Ischgl trotz allem auch noch richtig Ski fahren oder Snowboarden möchte, auf den warten mehrere Bergbahnen, an die 50 Lift-Anlagen und 240 Kilometer Skipisten bis zu einer Höhe von 2800 Metern. Nach offiziellen Angaben können alle Anlagen des Skigebietes über 90’000 Menschen pro Stunde auf die Berge bringen. Und das ist einer der großen Pluspunkte des quirligen Ortes. Die Pisten sind hervorragend und vor allem gibt es auch genügend Möglichkeiten für Anfänger, natürlich aber auch rote und schwarze Pisten für die Könner des weißen Sports. Auch für Snowboarder gibt es hervorragende Möglichkeiten.

Entdecke die Träne Indiens

Elephants in Sri Lanka, Elephant Safari Sri Lanka

Elephants in sri lanka for elephant Safaris in sri lanka national parks. Elephant Safaris in Udawalawe, Elephant Gathering Minneriya

http://www.elephantsinsrilanka.com/

Mahoora Elite Mobile Tented Safari Camps Sri Lanka

Mahoora Elite Mobile Tented Safari Camps in All National Parks and Nature Reserves Sri Lanka

http://www.mahoora.com/

srilanka elefant

Openairs: der nahgelegene Ferienersatz

Warum lieben wir Ferien? Klar, weil wir erstens nicht arbeiten müssen.  Aber ist es zu einem grossen Teil nicht auch die ausgelassene Stimmung und die erhöhte Kontaktbereitschaft von uns Reisenden? Als ich letztes Jahr seit langer Zeit wieder einmal ein Openair besuchte, hatte ich genau dieses Feriengefühl, dies einfach dank der sensationellen Stimmung der Besucher.  Total begeistert und energiegeladen von den Erlebnissen der drei Openair Tage kehrte ich die Woche darauf zurück an meinen Arbeitsplatz. Fast so gut erholt wie nach einer Woche Strandferien.

Mit dieser Erfahrung zog es mich dieses Jahr bereits ans erste Openair der Saison, das Greenfield 2014, welches schon seit 10 Jahren in Interlaken stattfindet. Das Lineup des Greenfield Festivals beinhaltet Bands, welche harten bis sehr harten Rock, Trash oder Grindcore spielen. Dieses Jahr standen nebst Iron Maiden, Sepultura und Linkin Park auch die Altgrunger Soundgarden auf der Main Stage.

Anreise

Schon alleine die Anreise nach Interlaken ist ein Traum. Die Bahnlinie führt direkt am Thunersee vorbei und bietet eine atemberaubende Aussicht. Das Festival findet auf dem alten Flughafengelände in der nähe Interlaken Ost Bahnhofs statt und ist eingebettet in die wunderbaren umliegenden Bergmassive. Das Greenfield Festival gilt auf Grund dieser einzigartigen Lage wohl auch gerade bei ausländischen Gästen als eines der schönsten überhaupt.

Organisation. Besser gehts kaum.

Die Organisation des Festivals ist sehr gut gelöst. Die Shuttlebusse vom Bahnhof sind gratis und fahren regelmässig, beim Eingang entstehen so gut wie keine Wartezeiten und auch an den Bars und bei den sanitären Anlagen ist Anstehen eine Seltenheit. . Da habe ich letztes Jahr am Zürich Openair das pure Gegenteil erlebt. Für einen Aufpreis, bekommt man Einlass in ToiToi Island, eine „saubere Oase“ mit Duschen und Toiletten. Auf dem grosszügigen Campingplatzgelände gibt es sogar einen Lidl, in welchem Getränke (auch Bier) und Lebensmittel zu Supermarktkonditionen eingekauft werden können. Die Getränke dürfen aber nicht auf das Konzertgelände mitgenommen werden.

greenfield interlaken

Greenfield Openair 2014, kleine Bühne.

Besucher. Langhaarig und handzahm.

Die Besucher sind langhaarig, tätowiert und sehen nicht gerade freundlich aus. Nach kurzer Zeit muss man sich aber eines Anderen belehren lassen, denn die harten Rocker sind sehr kontaktfreudig und entpuppen sich bei näherem Kennenlernen als sehr friedlich, tolerant und woh

lwollend.

Wetter. Schöner Sturm.

Das Wetter war mehrheitlich schön, teilweise sogar heiss. Am zweiten Festivaltag brach dann aber ein Sturm über dem Gelände los und zerfetzte unter anderem das Jack Daniels Zelt, welches offensichtlich unzureichende gegen hohe Windgeschwindigkeiten geschützt war. Zu Schaden kam glücklicherweise aber Niemand.

Die Highlights des Greenfield Openairs

–          Vor allem auf der kleinen Stage gibt es unbekannte Musikperlen zu entdecken

–          Alleine Interlaken mit seiner traumhaften Lage umgeben von Bergen ist ein Besuch wert

–          Sehr gute Festival Organisation

–          Freundliche und kreative Besucher

Empfehlenswert für alle die ein Flair für harte Musik haben und für echtes Ferien-Feeling nicht um die ganze Welt jeten mögen.

Barfuss ins Paradies

Das Kanuhura Resort ist ein schon länger etabliertes Reiseziel auf den Malediven. Die Anlage liegt auf einer etwas grösseren, aber immer noch übersichtlichen Insel und bietet Urlaub auf sagenhaften fünfeinhalb Sterne Niveau. Auch wenn das Kanuhura Resort nicht die modernste Adresse auf den Malediven ist, so kann die Hotelanlage immer noch mit  einem sehr hohen Ausbaustandart, überdurchschnittlichem Service, traumhaften Stränden und einer leicht zugänglichen, artenreichen Unterwasserwelt auftrumpfen.  Die Bungalows bieten einen hohen Ausbaustandart und warten mit einem Openair Bad mit Duschbereich auf.  In tropischem Klima im Bungalow mit viel Privatsphäre im Aussenbereich unter der Abendsonne duschen ist doch ein sehr ansprechender Gedanke!

Kanuhura Sonnenschirm

Copyright © by kanuhura.com

Die Barfuss-Insel bietet eine spannende Kombination von Ursprünglichkeit und zeitgemässem Luxus. Die Preise für einen Aufenthalt auf der Insel beginnen bei 350.- Schweizerfranken pro Nacht und Person. Mit diesem Preisniveau ist die Insel natürlich nicht jedermanns Sache, wer sich aber volle Entspannung in einem luxuriösen Umfeld leisten kann, ist mit dem Kanuhura Resort sehr gut beraten.  Versteht sich von selbst, dass die Insel auch ein kulinarisches Angebot auf höchstem Niveau anbietet. Die Gäste des Fünfsterne Hauses können sich in mehreren Restaurants verpflegen, wobei nebst einer internationalen Küche auch lokale Speisen nicht zu kurz kommen. Für Touristen, welche nebst süssem Nichtstun auch etwas Bewegung wünschen, ist das nahegelegene  Haus Riff zum Schnorcheln wärmstens zu empfehlen. Die inseleigene Tauchschule bietet zudem Tauchgänge für alle Niveaus an. Alles in allen ist das Kanuhura für alle zu empfehlen, welche ein Luxusresort für höchste Ansprüche auf den Malediven suchen und das nötige Kleingeld dafür aufbringen möchten.

Something about new Grunge

Lange Zeit war es sehr ruhig um Bands, welche sich dem new Grunge oder Post Grunge gewidmet haben. Nach dem Ende der Band Nirvana brach auch die gesamte Grunge Szene und Bewegung in sich zusammen. Viele Bands mussten sich erst mal von dem Schreck erholen, dass die Galionsfigur ihrer Bewegung sich auf eigenen Wunsch aus dem irdischen Leben verabschiedet hat. Fast zeitglich wurde elektronische Musik unglaublich populär und schickte Gitarrenmusik quasi für mindestens ein Jahrzehnt auf die Bretter. Es zeichnet sich jetzt aber wieder eine Trendwende ab und es neu Bands, welche ziemlich erfolgreich verschiedene Elemente aus Grunge, Rock, Stoner und Metal clever miteinander kombinieren. Virginsoil ist eine Grunge Band aus Zürich und spielt eingängige Rockmusik die pulsierende harte und sanfte Teile beinhaltet.

Grunge Revival